Guter Umgang mit schlechten Diagnosen

Die Yoga/Meditation-Challenge (Tag 12)

Ich freue mich morgens mittlerweile wirklich sehr auf meine morgendlichen Übungen und die 15 Minuten Stille beim Meditieren. Naja, wenn ich ehrlich bin, sitze ich zwar 15 Minuten, aber still ist es in meinem Kopf höchstens für 2,3 Minuten.

Die App „Insight Timer“ hilft mir

Ich habe mir beim Meditieren immer einen Wecker gestellt, um sicherzugehen, dass ich nicht einnicke oder für Stunden abtauche. Das hat mich zwar beruhigt, aber manchmal wurde ich auch sehr jäh aus der Ruhe gerissen. Die App „Insight Timer“ schafft da gut Abhilfe. Mit Klangschalen-Sounds wird man vorher sanft gewarnt, dass die Zeit bald rum ist. Ich habe jeden Tag mit 5 Minuten angefangen. Das ist natürlich lächerlich wenig, aber mittlerweile bin ich bei 16 Minuten. Immerhin, oder?

Mir war es wichtiger, es tatsächlich jeden Tag wirklich zu machen. Baby steps.

Yoga als Körpertherapie

Was ich mittlerweile verstanden habe: Man macht Yoga nur für sich selber. Es ist komplett wurscht, wie man dabei aussieht, oder wie gelenkig man im Vergleich zu anderen ist. Es geht darum, die Signale seines Körpers (wieder) zu verstehen. Und wenn man genau darauf hört, haben natürlich die Haltungen eine Wirkung. Die Arme ausbreiten, sich stolz hinstellen, all das zeigt dem Körper Positives, allein durch die Haltung.

Da muss ich immer an den spannenden Vortrag von Amy Cuddy denken: „Your body language shapes who you are“.

Alles sehr spannend…

IMG_2294

3 Responses to Die Yoga/Meditation-Challenge (Tag 12)

  1. Sven Bartel sagt:

    Hallo Hendrik,

    es ist so toll zu lesen, wie du es schaffst. Weiter so!
    Ich nutze bei meinen Übungen die App. „i-Qi clock“ und bin auch froh über sachte, leichte Klänge, die auch ein Ende ankündigen, sodass man die innere Übung in Ruhe abschließen kann.

    Toi toi toi!
    Sven

  2. Benedikt sagt:

    Danke für den Tipp mit der App! Wurde bisher immer jäh durch den normalen Timer aus der Ruhe gerissen, um panisch das Handy auszumachen!

    Werde beide Apps mal ausprobieren.

Kommentieren