Guter Umgang mit schlechten Diagnosen

Die Yoga/Meditation-Challenge (Tag 9)

Ich habe ja mit einigem gerechnet, das bei dieser Challenge passieren könnte, aber das war eigentlich nicht auf meinem Schirm:

Die Dankbarkeit kommt

Ich gehe jetzt seit über einer Woche den Tag morgens und abends in einer Meditation durch. Was habe ich erlebt? Wie habe ich mich gefühlt? Was hat geklappt, was nicht? Und was nehme ich mir für den neuen Tag vor? Wie möchte ich sein? Was will ich erleben?

Dass das jetzt sehr esoterisch klingt, ist mir klar. Trotzdem möchte ich dafür eine Lanze brechen. Dadurch wird mir immer klarer, wie reich mein Leben eigentlich ist. Die gesundheitlichen Schwierigkeiten rücken sehr in den Hintergrund, wenn ich abends an all die großartigen Menschen denke die mich umgeben und den Job, den ich so sehr mag neben den Hobbies, die ich machen kann.

Sich der Menschen und Dinge bewusst werden, die einem wichtig sind und jeden Tag umgeben: I Like!

Yoga: Die Frische kommt

Jetzt ist es normal für mich geworden. Morgens aufstehen, meditieren, dann die Yoga-Matte ausrollen. Ich freue mich mittlerweile wirklich morgens drauf. Denn seit ich die Übungen einigermaßen kann (Selbstverständlich tauge ich noch immer für jede Slapstick-Nummer und Pannenshow), fühle ich mich danach immer sehr erfrischt.

Heute habe ich sogar den morgendlichen Kaffee weggelassen, denn ich war danach schon putzmunter.

IMG_2281

Kommentieren