Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
20 Tage Gedanken steuern (13/20) Heute: Ein Heureka-Moment

20 Tage Gedanken steuern (13/20) Heute: Ein Heureka-Moment

Heute morgen, 5:30 Uhr auf meinem Balkon beim Meditieren wurde es mir plötzlich klar: Das mit dem Gedanken steuern funktioniert langsam.

Mehr Ruhe, weniger Stress

Ich habe mir seit 2 Wochen vorgenommen meine Gedanken zu beobachten, um die negativen schrittweise auszusortieren und damit mehr Platz im Kopf für Gedanken um Gesundheit zu haben. Das habe ich mal erfolgreicher, oft weniger erfolgreich ausprobiert und heute habe ich zum ersten Mal einen Effekt bemerkt.

Ich saß in Mitten von zwitschernden Vögeln und habe, wie jeden Morgen, negative Gedanken wie Stress, Zeitdruck, genervt sein etc. gesucht – Es waren keine zu finden.

Ich saß da und fand mich und die Welt erst mal super. Die tagelangen Experimente haben offenbar etwas bewirkt. Ich habe bei negativen Gedanken kurz innegehalten, mir vorgestellt, wie sie aus meinem Kopf gepustet werden und versucht, positive an ihrer statt zu denken. Ich weiß, ich weiß, das klingt sehr Guru-mäßig, aber wenn man sich die Energie für die guten Gedanken aufsparen kann, wird das Leben lebenswerter.

Nächste Aufgabe: Immun machen gegen die Laune anderer

Der nächste Schritt wurde mir bereits im Bus klar. Mich pflaumt eine ältere Dame an, dass der Bus doch „Scheiße“ sei, genau wie der „Kack“-Stau und dass sie gleich alles zusammen, äh, defäktieren werde.

Ich holte Luft um mit einem lockeren Spruch etwas Druck aus der Situation zu nehmen, aber sie wollte alles scheiße finden und stierte mich an. Jetzt muss man wissen, dass ich sehr mitfühlend bin. Wenn ein Kind stürzt, zuckt mein ganzer Körper vor Mitleid und wenn wildfremde Menschen weinen, habe ich in der Regel kein Taschentuch über, weil ich alle selber brauche.

Deshalb ist so etwas wie die zeternde Alte im Bus schwierig für mich. Ich kann nicht gut einfach weghören. Dennoch: Sie beendete ihre, nach ihren Angaben, „beschissene“ Busfahrt nach 15 Minuten und ich kramte mental nach dem Buddha-Gefühl von heute morgen. Irgendwann war es wieder da.

Das wollen wir doch mal sehen, ob das hält…

IMG_2994

Kommentieren