Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
2015 – Das Jahr des Drachen

2015 – Das Jahr des Drachen

2015 ist da und ich habe mir viele Gedanken gemacht, unter welches Zeichen ich es stelle. Ich bin sehr sorgfältig mit meinen Jahreszielen, ich teile sie in Themen und sogar Quartalsziele ein. Meine Erfahrung ist, je traumhafter und entfernter das Ziel, desto mehr motiviert es mich.

Ich habe eine schöne Geschichte über ein Bild gehört, die mich auf eine Idee brachte:

Jede Angst ist wie ein Drachen, der einen Diamanten in den Klauen hält. Wer vor der Angst wegrennt, wir den Diamanten nie bekommen. Wer sich aber dem heiß schnaufenden Atem stellt und mutig weitergeht, der kann reich werden.

Für mich heißt das: Ich will mich das ganze Jahr über konsequent meiner Angst stellen und dadurch dem Diamanten, der für mich Gesundheit ist, näherzukommen. Wie traumhaft wäre es, Ende 2015 sich nur noch mutig zu bewegen? Sehr motivierend. Das ist mein Jahresziel.

Heute habe ich damit gleich mal angefangen. In der dunklen und nassen Jahreszeit habe ich das Fahrradfahren lieber sein lassen. Man muss sein Schicksal ja nicht gerade zum Tanz auffordern, wenn auf den Straßen glitschige Blätter liegen. Heute aber war es zwar kalt, aber trocken und sonnig. Mein Schweinehund und die Angst haben sich gerade in meinem Kopf noch abgesprochen, wer gleich zuerst was sagen wird, da war ich schon im Fahrradschuppen.

Ich musste mich beeilen, denn ich wusste, dass die Angst in mir gleich Argumente gegen das Fahrradfahren gefunden haben würde. Das beste an der Aktion war das Fazit: Es ging. 20 Minuten, gerade einmal um den großen Block gefahren, aber egal. Ich bin gefahren! Nur das zählt.

Bring it on, 2015…

IMG_3604

Kommentieren