Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
Tolle Menschen treffen – Part 1

Tolle Menschen treffen – Part 1

Ich habe vor einiger Zeit meine Erfahrungen im Umgang mit einer seltenen neurologischen Krankheit in einem Buch und einem Hörbuch festgehalten. Eine der größten Belohnungen danach ist es für mich, Menschen zu treffen, denen mein Text geholfen hat.

Letztes Jahr traf ich einen jungen Mann, der ein ähnliches Krankheitsbild hat.

Bei ihm war allerdings die Odysee der Ärzte 4 (!) Jahre lang. Das ist natürlich heftig, die ganze Zeit zu hören, dass sie auch nicht weiterwissen und davon war er auch sichtlich mitgenommen.

Auch bei ihm ist Angst das Thema Nummer eins. Wenn die Bewegungen unsicher werden, zieht man sich als Reflex immer weiter zurück und versucht, die Situationen, die gefährlich werden können, zu umgehen. Das kenne ich nur zu gut.

Ich wollte ihm unbedingt Lust machen, sich der Angst zu stellen. Er berichtete, dass er aus Unsicherheit und sicher auch wegen dem möglichen Auslachen durch Mitmenschen immer mehr Sachen nicht macht, die ihm aber eigentlich Spaß machen. Ich habe ihm von meiner Erfahrung berichtet, dass der eigene Radius immer kleiner wird, je mehr man der Angst nachgibt.

Wenn man aber sich immer wieder in kleinen Schritten der Angst stellt, vergrößert sich der eigene Radius sofort und ich fühle mich dann jedes Mal wie ein glücklich verschwitzter Ritter nach erfolgreicher Drachenjagd.

Vor einer Woche trafen wir uns wieder. Jetzt geht er wöchentlich zur Physiotherapie und zur Logopädie und das sieht und hört man auch. Ich war sehr froh, schon nach einem Vierteljahr Fortschritte zu sehen. Jetzt will er sogar auch mal Akupunktur ausprobieren. Beeindruckend, wie er in so kurzer Zeit jetzt anders an sich arbeitet.

Ich habe ihm einen Deal angeboten: Wenn er es schafft, eine Woche lang jeden Tag die 7 Kilometer zu seiner Arbeit mit dem Fahrrad zu fahren, spendiere ich ihm eine Stunde mit meinem Fitness-Trainer Dennis Martin.

Nach unserem Treffen bin ich einmal mehr überzeugt von der Frage:

Was heißt hier chronische Erkrankung? – Das wollen wir erst mal sehen…

IMG_3675

Kommentieren