Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
Dann eben inneres Work-Out – Die Mut-Challenge, dem Drachen entgegen (8/21)

Dann eben inneres Work-Out – Die Mut-Challenge, dem Drachen entgegen (8/21)

In meinem 3-wöchigen Selbstversuch, mich meinen Ängsten zu stellen, habe ich mir am Wochenende einen Zeh gebrochen. Nicht gerade ideal, wenn man dorthin „gehen“ will, wo man Angst hat.

Plan B

Trotzdem kann ich ja meine Challenge nicht so einfach sein lassen. Da so ein richtiges Workout mit Kniebeugen und Lauf-Übungen gerade ausfällt, habe ich halt innerlich trainiert. Ich saß so da im Feierabend und habe kapiert: „Moment, man kann ja auch innerlich seinen Ängsten entgegen gehen“. Gewissermaßen als Plan B zum Sport.

Wo anfangen?

Wie aber macht man das, sich innerlich seinen Ängsten zu stellen? Was weiß ich. Ich habe es so probiert: Meditations-App auf 10 Minuten (damit ich von der Angst nicht aufgefressen werde), Meditations-Sitz, Atem beobachten und dann habe ich mir innerlich gesagt:

„So, dann komm mal, Worst-Case-Szenario!“

Denn das ist eine meiner größten Ängste: Was, wenn alles was ich hier tue und schreibe am Ende nicht hilft?

Direkt wuchs ein Klos in mir. Die Angst präsentierte nacheinander mögliche Horror-Szenarien, vor denen ich täglich weglaufe.

Das sind doch nur Fotos

Ich blieb dran. Nicht wegschauen. Aushalten. Hinfühlen. Der Wecker klingelt bestimmt bald. Dann ist etwas Irres passiert, das ich gleich morgen überprüfen muss:

Ich glaube, Angst kann nur Fotos zeigen. Im Ernst, beim genaueren Hinschauen verloren die Bilder ihre Schrecken. Die Angst kann keine durchdachten Szenarien, die möglich und logisch wären. Sie kann nur Fotos, Momentaufnahmen von Situationen, die eintreten könnten. Ist das wirklich so einfach?

Durch das permanente Hinschauen wiederholten sich auch die Bilder. Alles halb so wild und die Worst-Case-Szenarios waren plötzlich sehr klein und sehr unwahrscheinlich.

Nach 8:20 Minuten habe ich das Experiment aber vorsichtshalber beendet und meine Augen wieder auf gemacht.

IMG_4370

Kommentieren