Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
Es läuft nicht – Die Mut-Challenge, dem Drachen entgegen (14/21)

Es läuft nicht – Die Mut-Challenge, dem Drachen entgegen (14/21)

Ein verregneter Sonntagmorgen bringt mich zu einer ersten Zwischenbilanz meiner Challenge. Es läuft nicht. Zumindest nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Durch das Entgegengehen zur Angst werde ich noch nicht wirklich mutiger. Ich gehe durch meine Stürze und die neue Therapie innerlich auf rohen Eiern und beobachte jeden meiner Schritte. Das trägt nicht gerade zur Entspannung bei.

Mehr Verständnis

Immerhin: Ich verstehe jetzt mehr und mehr, dass die Angst irgendwie leider auch ihre Berechtigung hat. Wenn ich das Risiko übertreibe, gefährde ich mich. Das heißt, immer genau das zu machen, wovor mich die Angst warnt, ist irgendwie cool aber leider auch eine Kamikaze-Einstellung.

Die Lektion darin

Vielleicht ist folgende Lektion darin versteckt: Zwar sollte ich nie sofort wegschauen wenn die Angst kommt und ihr damit das Treppensteigen zum Beispiel kampflos überlassen, aber es ist vielleicht auch etwas stumpf, reflexartig genau das einfach trotzdem zu machen.

Ich meine das so: Wenn die Angst in mir ein Szenario abfährt, in dem die nächste Fahrradfahrt schief geht, ist es nicht gut beim ersten Zweifel direkt aufzugeben. Dann würde ich nie wieder fahren. Auf der anderen Seite ist es vielleicht manchmal wirklich unsinnig, weil es tatsächlich nass und rutschig auf den Straßen ist, oder dunkel, oder ich Muskelkater habe.

Der Berater

So probiere ich das mal die nächsten Tage: Ich nehme die Angst eher als Berater und werde mich fragen: Ist das vielleicht eine berechtigte Warnung, oder steckt darin eine Gelegenheit, über mich hinaus zu wachsen? Dann gebe ich nicht sofort nach, schaue aber auch nicht weg. Mal sehen, ob das klappt.

Nächster Schritt: Der Stock

Ich werde das an meinem Gehstock ausprobieren. Wenn ich den immer dabei habe, bin ich vor Stürzen und dummen Sprüchen ziemlich sicher. Ich will aber ja über mich hinauswachsen. Der Mittelweg wäre wohl, dass ich ihn immer öfter weglasse. Mal ausprobieren…

IMG_4404

Kommentieren