Guter Umgang mit schlechten Diagnosen
Kein Bock zählt leider nicht…

Kein Bock zählt leider nicht…

Bäh, ich finde gerade alles doof. Nicht immer macht der Kampf gegen eine seltene neurologische Krankheit Spaß.

Jetzt gerade echt nicht.

Ich trainiere, meditiere, halte mich an die Medikation der Ärzte, aber nix geht hier gerade bergauf. Boah, nervt das.

Hilfe durch Routine

Was mir in solchen Phasen total hilft ist, dass ich meine Morgenroutine einfach nie mehr hinterfrage. Erst grüner Tee, dann Tagebuch, dann Meditieren, dann Sport. Jeden Morgen, das ist jetzt einprogrammiert.  Ich habe mir die App von Mark Lauren besorgt. Da trainiert man in 10-Wochen Programmen nur mit dem Körpergewicht. Keine Ausreden. Außerdem sind die Sets nur 30 Minuten lang. Keine Ausreden. Ich hinterfrage auch nichts mehr. Wenn die App sagt „mach“, dann mache ich. Das hilft mir, wenn ich gerade keinen Bock habe.

Keine Lust zählt leider nicht

Denn: Ich würde zwar gerne heute aussetzen, meine Krankheit aber leider nicht.

Also Matte ausgerollt und los geht’s: Die App sagt „Kniebeugen!“

Ok, ich mach….

IMG_4632

Kommentieren