Guter Umgang mit schlechten Diagnosen

Challenge: Positiv denken bis 9:00 Uhr (20/20)

Die aktuelle Challenge ist rum und ich habe es nicht geschafft. Ich hatte mir vorgenommen, jeden Tag bis 9:00 Uhr nur positive Gedanken zuzulassen, weil ich bemerkt habe, wie sehr mein mentaler Start in den Tag den Rest des Tages bestimmt.

Aber das hat nicht funktioniert. Zwar war ich aufmerksamer, was die emotionale Farbe meiner Gedanken anging, aber die düsteren auszublenden klappte nicht. Warum eigentlich nicht?

Die Welt da draußen

Ich lese morgens die Nachrichten des Tages eigentlich immer erst nachdem ich meine Gedanken für den Tag sortiert habe, manchmal geht das aber einfach nicht. Als Amerika mit Trump Angst, Hass und Wut gewählt hatte, war mein Tag gelaufen, bevor er begonnen hatte. Dagegen kommt keine meiner Challenges an.

Meine Aufs und Abs

Ich habe in den vergangenen Tagen wieder eine neue Dosis in Sachen Homöopathie ausprobiert und das ging wieder nach hinten los. Aber voll. Nun ist das in der Homöopathie ja ein gutes Zeichen, wenn der Körper reagiert. Wenn ich aber im Treppenhaus mit verdrehtem Knie liege oder im Wohnzimmer mein Kinn auf den Tisch knallt, will sich so recht keine Begeisterung einstellen.

So ein körperlicher Absturz war oft schon morgens zu spüren und ich bin mehr aus dem Bett gefallen, als aufgestanden. Auch dagegen war emotional nichts zu machen. Ich war wütend und frustriert, 10 Minuten nach dem Aufstehen.

Gedanken verhindern geht wohl nicht

Ich muss an das Kinderbuch Wunschpunsch denken. Dort müssen alle, die einen bestimmten Zauberspruch aufsagen, verhindern dass sie an ein bestimmtes Tier denken. Das geht eigentlich natürlich nicht. Ich war aber in einer ähnlichen Falle: Je mehr ich fand, über das ich mich aufregen könnte, desto mehr habe ich es getan.

Dann war ich genervt, dass ich genervt war. Nicht sehr hilfreich.

Ich glaube, in den kommenden Tagen werde ich erst mal versuchen, die negativen Gedanken nicht zu bekämpfen und mich dafür selbst zu schelten, als viel mehr sie dann loszulassen.

 

Kommentieren