Guter Umgang mit schlechten Diagnosen

Die Arte-Doku ist da

Es ist ein sehr schöner 30-minütiger Dokumentarfilm herausgekommen über meinen Freund und Tanztrainer Franklyn „Slunch“ Kakyrie und mich. Jeder Kommentar und jedes Teilen bedeuten mir viel.

Der Hintergrund

Franklyn war der Auslöser. Dieser Teufelskerl hat doch glatt mit seinem Partner Ousman (Hier sieht man die beiden zum Beispiel) die Hip Hop Meisterschaften in Südkorea gewonnen und durfte zur Weltmeisterschaft nach Paris fahren. Darauf wurde Arte aufmerksam und ich war thematischer Beifang. So viel Demut muss sein.

Was noch zu sagen wäre

Natürlich kann in so einem Format nicht alles aufgenommen werden, was erzählenswert gewesen wäre. 99 % der Filmaufnahmen werden verworfen, so auch das meiste der 4 (!) Drehtage für jeden von uns mit mindestens 8 Stunden. So viele tolle Momente mit meiner Tochter, meine Musik, mein Job, das alles fiel raus. Aber es gab auch noch ein Thema, das nicht mehr unterkam, das aber erwähnenswert ist.

Die Versöhnung

Selbstverständlich verwundert es erst einmal, dass ich mit Friedreich Ataxie tanzen will, wenn schon gehen so eine Sache ist. Aber Tanzen ist für mich auch eine Art Versöhnung mit meinem eigenen Körper.

Ich wollte einfach nicht mehr Krafttraining, Dehnen, Kondition und so weiter immer nur gegen die Krankheit und damit auch irgendwie gegen meinen eigenen Körper machen, sondern für etwas. Für mich, für die Gesundheit.

Das ist schon etwas anderes.

Schaut es euch mal an und sagt mir, was ihr davon haltet. Film ab!

4 Responses to Die Arte-Doku ist da

  1. Majomi sagt:

    Hendriiiiiik – ich habe den Beitrag am Freitag in der ARTE App gesehen und heute nochmals ein zweites Mal angeschaut, ich bin beide Male durchgedreht und auf dem Sofa auf und ab gesprungen weil ich so begeistert und gleichzeitig fasziniert von allem bin. Der ganze Film war sehr inspirierend und es war schön mehrere Einblicke von dir, deiner Familie und deinen Freunden zu bekommen.
    Wie cool dass du zu Hip Hop tanzt – ich feiere das total und finde dass es eine ausgesprochen super Methode ist in Bewegung zu bleiben. Ich meine was gibt es cooleres als sich zu seiner Lieblingssmusik zu bewegen…Ihr seid ein gutes Team, liebe Grüße auch an Franklyn.

    Ich sende dir ein virtuelles „HIGH FIVE“ und freue mich dir diesen demnächst persönlich zu geben!

    WEITER SO! I LIKE THAT 😉

  2. Dagmar sagt:

    Hy habe den
    Film gesehen, super

  3. Schwalm Karin sagt:

    Just do it! Bravo ! Cool! Respect!

    Alles Gute

    Karin

Kommentieren